Joblinge Website - Screenshot

Ausflug: JOBLINGE

Stellen Sie sich vor, Sie sind jung und wissen nicht weiter. Bevor es richtig losgehen konnte, ist Ihr Leben aus den Fugen geraten. Um Sie herum: eine Welt der Gegensätze. Auf der einen Seite Stillstand, Langeweile, Ratlosigkeit – auf der anderen lauter motivierte Menschen, die Richtung Zukunft an Ihnen vorbei ziehen. Was tun?

Der Fortschritt verwandelt uns alle in eine Wissensgesellschaft, in der die Anforderungen an jeden einzelnen steigen und die Chancen für Geringqualifizierte sinken. Von nichts kommt nichts, könnte der Leitsatz für alle Beteiligten lauten. Und weil irgendjemand anfangen muss, initiierten die Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG und The Boston Consulting Group GmbH (BCG) gemeinsam mit Experten aus Politik, Wirtschaft und gemeinnützigem Sektor ein Projekt gegen Jugendarbeitslosigkeit: JOBLINGE.

Grundidee
In einem sechsmonatigen Programm erwerben Jugendliche wichtige Qualifikationen, trainieren soziale Kompetenzen und erarbeiten sich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Professionelle Teams sowie persönliche Mentoren stehen ihnen dabei zur Seite.

Erfolge
JOBLINGE ist bereits an zehn Standorten bundesweit vertreten, weitere sind in Planung. 1.600 benachteiligte Jugendliche fanden Unterstützung mit Hilfe von 900 ehrenamtlichen Mentoren, 1.100 Partnerunternehmen sowie 20 Institutionen der öffentlichen Hand. 65% der Teilnehmer konnten in reguläre Ausbildung vermittelt werden und 80% von ihnen waren nach sechs Monaten weiterhin in Ausbildung.

Rhein-Main
Im Rhein-Main-Gebiet, der Heimat von ’no goldfish‘, suchen die JOBLINGE noch Menschen, die etwas tun, statt den Kopf wegzudrehen.

  • Mentoren
    Von Mentoren wird nicht erwartet, dass sie alles alleine stemmen. Das JOBLINGE Team bereitet Sie vor – mit Informationsgesprächen sowie einem Mentoren-Training.
  • Kunst- und Kulturworkshops
    Ein Besuch im Museum, eine Lesung oder Improvisationstheater wie Für Garderobe keine Haftung. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  • Orientierungspraktikum
    Was kann ich? Welche Ausbildung und welcher Beruf passen zu mir? JOBLINGE brauchen Hilfe von Unternehmen, um genau das herauszufinden.

Philipp Haines in Frankfurt und Duygu Cakir in Wiesbaden freuen sich auf Ihren Anruf.

JOBLINGE in ganz Deutschland auf eine Gesellschaft, in der auch sie eine aktive Rolle spielen.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Aber wir müssen uns davon überzeugen, dass Sie kein bösartiger Roboter sind. Die dazu erforderlichen Felder sind mit * markiert.

dreizehn − sieben =