Das Ende der Warteschlange

Es ist 14:34 Uhr, Donnerstag. Sie wählen sich mit Ihrem Handy in eine Telefonkonferenz ein, bei der einmal wieder über den Sinn des Lebens philosophiert und Bullshit-Bingo gespielt wird. Nach einer überschwänglichen Begrüßung stellen Sie auf stumm und laufen durch die leeren Gänge eines Supermarkts. Vorbei an summenden Kühlregalen, in deren Nähe sich Eisbären wohlfühlen könnten, dreiunddreißig Sorten Reis, Sonderbereichen für Vegetarier, Veganer, Bio-Jünger, Lactose-Intollerante und Jedermannsessen-Allergiker. Das Ende der Warteschlange weiterlesen

Auf der Suche nach dem ehrbaren Kaufmann

„Dumm ist der, der Dummes tut.“ sagt der kleine Forrest Gump bei seiner ersten Unterhaltung mit Jenny. Wer Dummheiten begeht, zeigt in seinem Verhalten wenig Überlegung und fällt zumeist in ärgerlicher Weise unangenehm auf. Unternehmen beugen dem Ärger vor, indem sie Regeln schaffen und ihre Mitarbeiter dazu auffordern, diesen zu folgen. Manche finden das Ganze doof, also recht einfältig und beschränkt, daher weichen sie gelegentlich, durchaus wohlüberlegt, vom gemeinsamen Regelwerk ab. Auf der Suche nach dem ehrbaren Kaufmann weiterlesen

Kein Anschluss unter dieser Nummer

Eigentlich wollte ich einen Artikel zum Thema Marketingstrategie schreiben. Doch ein blinkendes Licht brachte alles durcheinander – ein Dieb, der vor allem Zeit stahl, aber auch ein klein wenig der Selbstbeherrschung und Würde. Dieses Vorkommnis ist der Rede wert, denn schon morgen könnten auch Sie das Gleiche durchleben und eine entsprechende Selbsthilfegruppe existiert meines Wissens noch nicht. Kein Anschluss unter dieser Nummer weiterlesen

Marken und Vielfalt

Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung, körperliche Einschränkungen, Verhaltensweisen und Vorlieben – von den Büchern, die wir lesen, über die Musik, die wir hören, bis hin zu den Brötchen, die wir gerne frühstücken – die Kombination all dieser Einzelheiten macht uns zu einzigartigen Individuen. Obwohl wir dieselben biologischen Bausteine teilen, unterscheiden wir uns in vielerlei Hinsicht voneinander. Ein faszinierendes Wunder der Natur diese Vielfalt, nicht wahr? Marken und Vielfalt weiterlesen

Video hat bisher niemanden ins Grab gebracht

Es heißt, der öffentlich-rechtliche Rundfunk sichere gleichgewichtige Vielfalt und stehe für ein breites Programmangebot. In den Momenten, in denen bei hr1 (dem ersten Programm des Hessischen Rundfunks) einmal wieder „It’s Raining Men“ von den Weather Girls ertönt, meint man jedoch – diesen Grundsatz erinnernd – ein Lachen zu vernehmen. Es klingt als käme es direkt aus der Hölle, denn das tut es. Video hat bisher niemanden ins Grab gebracht weiterlesen

Zukunft braucht Weitblick: Marketing in Zeiten der Automatisierung

„Zalando ersetzt Beschäftigte durch Algorithmen“ hieß es März diesen Jahres in allen großen Tageszeitungen und Nachrichtenportalen, nachdem ein von entlassenen Mitarbeitern entworfenes Plakat mit dem Slogan „Me.Unemployed“ in der Berliner Zentrale der Samwer-Macht aufgetaucht war. Ungefähr eine Millisekunde lang interessierte sich die Welt für 250 Marketingleute und schrie nicht vor Glück, sondern ausnahmsweise vor Schreck. Zukunft braucht Weitblick: Marketing in Zeiten der Automatisierung weiterlesen

Ausflug: Small Biz Signs Around the World

In Deutschland besitzen vier Lebensmittelhändler einen Marktanteil von 85 Prozent: Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört. Die Haupteinkaufsstraßen aller größeren Städte auf der ganzen Welt lassen sich kaum noch unterscheiden: Sie werden von global agierenden Textilketten geprägt – nur diese können sich die absurd hohen Mieten leisten. E-Commerce-Riesen mit fetten Werbebudgets drängen auch noch zunehmend ins analoge Leben. Ausflug: Small Biz Signs Around the World weiterlesen

Sie erraten nie, warum Marketer länger leben als andere

Vermutlich hat sich noch nie jemand die Frage gestellt, ob Marketer tatsächlich länger leben als andere. Aber das ist jetzt nebensächlich. Dank der Schlagzeile haben Sie über nur einen Klick hergefunden. Würde ich mein Geld mit Werbung verdienen (die in diesem Blog sichtbar wäre), hätte ich jetzt mit Ihrer Hilfe ein schönes Sümmchen auf meinem Konto, würde deswegen laut lachen und vermutlich länger leben. Wirklich belogen habe ich sie also nicht, sondern mir lediglich erlaubt, einen Köder auszulegen. Sie erraten nie, warum Marketer länger leben als andere weiterlesen

Marketing 4.0: Wir sind alle nur Menschen

Vorsicht: Dieser Artikel ist recht lang. Nehmen Sie sich einen Tee oder Kaffee und zehn Minuten Zeit.

Der 86-jährige Philip Kotler ist des Marketings immer noch nicht müde – obwohl Abertausende von Fachleuten seine Ratschläge gleich nach der Uni und kurz vor der ersten entscheidenden PowerPoint-Schlacht im Unternehmen zu vergessen suchen. (Offensichtlich weiß er nichts davon.) Ende 2017 veröffentlichte der ewige Professor (zusammen mit zwei Kollegen) einen weiteren Versuch, darauf aufmerksam zu machen, was Marketing eigentlich kann, wenn man es lässt. Der deutsche Titel lautet „Marketing 4.0: Der Leitfaden für das Marketing der Zukunft“. Marketing 4.0: Wir sind alle nur Menschen weiterlesen

Kontrollierte Entschleunigung und dosierte Achtsamkeit

Die Menschen reden von Slow Food und kochen im Thermomix. Bestellen Bücher über die Entschleunigung des Alltags via Amazon Prime. Besuchen Seminare zum Thema Achtsamkeit und werfen mit Fäkalien um sich, wenn jemand an der Ampel zu langsam in die Pedale tritt. Kontrollierte Entschleunigung und dosierte Achtsamkeit weiterlesen