Marken und Vielfalt

Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung, körperliche Einschränkungen, Verhaltensweisen und Vorlieben – von den Büchern, die wir lesen, über die Musik, die wir hören, bis hin zu den Brötchen, die wir gerne frühstücken – die Kombination all dieser Einzelheiten macht uns zu einzigartigen Individuen. Obwohl wir dieselben biologischen Bausteine teilen, unterscheiden wir uns in vielerlei Hinsicht voneinander. Ein faszinierendes Wunder der Natur diese Vielfalt, nicht wahr? Marken und Vielfalt weiterlesen

Video hat bisher niemanden ins Grab gebracht

Es heißt, der öffentlich-rechtliche Rundfunk sichere gleichgewichtige Vielfalt und stehe für ein breites Programmangebot. In den Momenten, in denen bei hr1 (dem ersten Programm des Hessischen Rundfunks) einmal wieder „It’s Raining Men“ von den Weather Girls ertönt, meint man jedoch – diesen Grundsatz erinnernd – ein Lachen zu vernehmen. Es klingt als käme es direkt aus der Hölle, denn das tut es. Video hat bisher niemanden ins Grab gebracht weiterlesen

Zukunft braucht Weitblick: Marketing in Zeiten der Automatisierung

„Zalando ersetzt Beschäftigte durch Algorithmen“ hieß es März diesen Jahres in allen großen Tageszeitungen und Nachrichtenportalen, nachdem ein von entlassenen Mitarbeitern entworfenes Plakat mit dem Slogan „Me.Unemployed“ in der Berliner Zentrale der Samwer-Macht aufgetaucht war. Ungefähr eine Millisekunde lang interessierte sich die Welt für 250 Marketingleute und schrie nicht vor Glück, sondern ausnahmsweise vor Schreck. Zukunft braucht Weitblick: Marketing in Zeiten der Automatisierung weiterlesen

Ausflug: Small Biz Signs Around the World

In Deutschland besitzen vier Lebensmittelhändler einen Marktanteil von 85 Prozent: Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört. Die Haupteinkaufsstraßen aller größeren Städte auf der ganzen Welt lassen sich kaum noch unterscheiden: Sie werden von global agierenden Textilketten geprägt – nur diese können sich die absurd hohen Mieten leisten. E-Commerce-Riesen mit fetten Werbebudgets drängen auch noch zunehmend ins analoge Leben. Ausflug: Small Biz Signs Around the World weiterlesen

Sie erraten nie, warum Marketer länger leben als andere

Vermutlich hat sich noch nie jemand die Frage gestellt, ob Marketer tatsächlich länger leben als andere. Aber das ist jetzt nebensächlich. Dank der Schlagzeile haben Sie über nur einen Klick hergefunden. Würde ich mein Geld mit Werbung verdienen (die in diesem Blog sichtbar wäre), hätte ich jetzt mit Ihrer Hilfe ein schönes Sümmchen auf meinem Konto, würde deswegen laut lachen und vermutlich länger leben. Wirklich belogen habe ich sie also nicht, sondern mir lediglich erlaubt, einen Köder auszulegen. Sie erraten nie, warum Marketer länger leben als andere weiterlesen

Marketing 4.0: Wir sind alle nur Menschen

Vorsicht: Dieser Artikel ist recht lang. Nehmen Sie sich einen Tee oder Kaffee und zehn Minuten Zeit.

Der 86-jährige Philip Kotler ist des Marketings immer noch nicht müde – obwohl Abertausende von Fachleuten seine Ratschläge gleich nach der Uni und kurz vor der ersten entscheidenden PowerPoint-Schlacht im Unternehmen zu vergessen suchen. (Offensichtlich weiß er nichts davon.) Ende 2017 veröffentlichte der ewige Professor (zusammen mit zwei Kollegen) einen weiteren Versuch, darauf aufmerksam zu machen, was Marketing eigentlich kann, wenn man es lässt. Der deutsche Titel lautet „Marketing 4.0: Der Leitfaden für das Marketing der Zukunft“. Marketing 4.0: Wir sind alle nur Menschen weiterlesen

Kontrollierte Entschleunigung und dosierte Achtsamkeit

Die Menschen reden von Slow Food und kochen im Thermomix. Bestellen Bücher über die Entschleunigung des Alltags via Amazon Prime. Besuchen Seminare zum Thema Achtsamkeit und werfen mit Fäkalien um sich, wenn jemand an der Ampel zu langsam in die Pedale tritt. Kontrollierte Entschleunigung und dosierte Achtsamkeit weiterlesen

Katerfrühstück für Entscheider im digitalen Rausch

Heute Morgen habe ich aus Versehen eine E-Mail geöffnet, in der sich bunte Comicfiguren von einem anderen Planeten (im Auftrag eines mir bekannten Dienstleisters) mit mir zu unterhalten versuchten (manche dreiäugig, andere nur mit einem Sehorgan ausgestattet – alle sahen aus, als hätten sie an Weihnachten etwas zu tief ins Glas geschaut). Lächelnd baten sie mich darum, die Erde zu verlassen, um mit ihnen gemeinsam neue Galaxien zu erforschen. Katerfrühstück für Entscheider im digitalen Rausch weiterlesen

Die Reue nach dem Kauf

Augmented Reality. ChatBots. Content Marketing. Influencer Marketing. Künstliche Intelligenz. Mit jedem Herzschlag haucht die digitale Transformation einen neuen Begriff in die Ohren der Marketing Manager und alle verheißen sie unsterblichen Ruhm. Leider wird es im durchschnittlichen Kopf recht schnell sehr eng. Daher verdrängen neue Trends häufig altes Wissen in einen für immer unzugänglichen Winkel. Schade eigentlich. Die Reue nach dem Kauf weiterlesen

Du hast keine Wahl

Jeder bekommt den ganzen Tag über so viele Informationen, dass er den gesunden Menschenverstand verliert.

Das soll Gertrude Stein gesagt haben – eine Frau, die von 1874 bis 1946 lebte, also einige Jahre v.d.I. (= vor dem Internet). Hätte sie die Auswirkungen der Informationsflut, die uns jeden Tag umspült, miterleben dürfen, wäre sie womöglich auf eine einsame Insel ohne Strom geflüchtet. Du hast keine Wahl weiterlesen