Descape - Straßenschild 'Looking out for the next change' als Symbol

Ausflug: Descape

Wollten Sie je Marketing Freelancer werden und ließen den Gedanken wieder fallen, weil ihnen nie richtig klar war, was – außer stundenlang im Café zu sitzen – so ein Mensch im echten Leben tut? Hatten Sie schon immer den Traum vom Cowboy-Dasein und trauten sich doch nie aufs Pferd? Dann haben wir zwei gute Nachrichten für Sie. Zum einen: Sie sind nicht allein. Zum anderen: Wenn Sie bereit sind, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, dann können Sie, ohne ein großes Risiko einzugehen, doch noch erfahren, wie es wäre, wenn.

Die Berliner Plattform Descape hilft dabei, aus dem Arbeitsalltag auszubrechen. Aber anders als bei Escape The City, müssen Sie sich weder auf eine Idee festlegen noch Ihre derzeitige Position kündigen. Descape bietet vielmehr die Gelegenheit herauszufinden, ob ein Traumberuf auch den Alltagstest besteht. Man könnte das Ganze auch so sehen: Arbeitgeber, die ein Praktikum für Erwachsene anbieten, treffen auf Kandidaten, die nicht nur bereit sind, umsonst zu arbeiten, sondern für das Privileg, ihre Kräfte einsetzen zu dürfen, auch noch bezahlen.

Träume sind unterschiedlich und so auch die Kosten für ihre Erfüllung. Wollen Sie Bierbrauer für einen Tag werden? Das geht für 99 Euro. Wie wäre es mit einem Tag als Gitarrenbauer? Für 249 Euro sind Sie dabei. Oder Sie könnten an einem Wochenende Ihren eigenen Tisch bauen und den gleich mitnehmen für – na, das hängt natürlich davon ab, welches Material Sie nutzen und wie ausgefallen das Design ist. Verfügen Sie zurzeit nicht über das nötige Kleingeld, dann bitten Sie doch Ihre Freunde und Familie um einen Gutschein.

Unterschiedlichen Studien zufolge wächst in Deutschland die Sorge um den Arbeitsplatz während die Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber sinkt. Das Angebot von Descape trifft also den Nerv der Zeit und verfolgt ein simples Geschäftsmodell, passend zur modernen Gesellschaft: Descape erhält von den Anbietern eine Servicegebühr von 5%. Die Anbieter finden einen neuen Vertriebskanal. Und die Kandidaten eine Chance, dem quälenden „Hätte, hätte, Fahrradkette – Dilemma“ zu entkommen. Ausreden gelten von nun an nicht mehr.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Aber wir müssen uns davon überzeugen, dass Sie kein bösartiger Roboter sind. Die dazu erforderlichen Felder sind mit * markiert.

7 − vier =