Ausflug: Social-Startups.de

Gier ist ein verpöntes Laster. Seit der letzten Finanzkrise wird sie zu Unrecht mit der an sich unschuldigen Bestrebung, den Unternehmensgewinn zu maximieren, durcheinander gebracht. Diese Verwechslung geht auf schwarze Schafe zurück, die gutgläubigen Menschen, böse mitspielten. So geriet die Gewinnmaximierung in Verruf und Geschäftsleute stellten sich plötzlich die Frage: Gewinn alleine – das kann’s doch nicht gewesen sein? Ausflug: Social-Startups.de weiterlesen

Ausflug: JOBLINGE

Stellen Sie sich vor, Sie sind jung und wissen nicht weiter. Bevor es richtig losgehen konnte, ist Ihr Leben aus den Fugen geraten. Um Sie herum: eine Welt der Gegensätze. Auf der einen Seite Stillstand, Langeweile, Ratlosigkeit – auf der anderen lauter motivierte Menschen, die Richtung Zukunft an Ihnen vorbei ziehen. Was tun?

Der Fortschritt verwandelt uns alle in eine Wissensgesellschaft, in der die Anforderungen an jeden einzelnen steigen und die Chancen für Geringqualifizierte sinken. Ausflug: JOBLINGE weiterlesen

Freundlichkeit ist geil. Habgier ist für Blöde.

Für den englischen Begriff „Random Acts of Kindness“ fällt einem spontan keine gelungene Übersetzung ein.  Das macht stutzig, bietet die deutsche Sprache doch wesentlich mehr Ausdrucksmöglichkeiten, als die zulässigen einhundertvierzig Zeichen einer Twittermeldung ahnen lassen. Vielleicht ist es die Kombination, die Schwierigkeiten bereitet? Sind wir hierzulande nicht fähig, einfach so, ohne einen Hintergedanken, freundlich zu sein? Möglicherweise verzichten wir auf esoterischen Firlefanz und brauchen keinen feststehenden Begriff für eine Selbstverständlichkeit? Und was hat das Ganze mit Marketing zu tun? Freundlichkeit ist geil. Habgier ist für Blöde. weiterlesen

Ausflug:
The Story of Stuff

Die perfekte Ordnung einer Gesellschaft ist wie ein perfektes Verbrechen: Es gibt sie nicht. Der Unterschied: Ein Verbrechen betrifft wenige Individuen. Die Entwicklung einer Gesellschaft und der Umwelt, in der sie lebt, geht alle etwas an. Warum also nicht einmal den Kopf vom Tagesgeschäft frei machen und darüber nachdenken, wie die Welt, in der wir leben, funktioniert? Was können wir zur Verbesserung beitragen? Eine Anregung dazu gibt die englischsprachige Website „The Story of Stuff“. Ausflug:
The Story of Stuff
weiterlesen